Filme zum Thema Schule, Erziehung und glücklichen Kindern

Meine Empfehlungen:

 

Cap­tain Fan­tas­tic

Ein­mal Wild­nis und zurück

Der hochge­bildete Ben lebt aus Überzeu­gung mit seinen sechs Kindern in der Ein­samkeit der Berge im Nord­west­en Amerikas. Er unter­richtet sie selb­st und bring ihnen nicht nur ein über­durch­schnit­tlich­es Wis­sen bei, son­dern auch wie man jagt und in der Wild­nis über­lebt. Als seine Frau stirbt, ist er gezwun­gen, mit­samt der Sprösslinge seine selb­st geschaf­fene Aussteigeridylle zu ver­lassen und der realen Welt ent­ge­gen­zutreten. In ihrem alten, klap­pri­gen Bus macht sich die Fam­i­lie auf den Weg quer durch die USA zur Beerdi­gung, die bei den Grossel­tern stat­tfind­en soll. Ihre Reise ist voller komis­ch­er wie berühren­der Momente, die Bens Frei­heit­side­ale und seine Vorstel­lun­gen von Erziehung nach­haltig infrage stellen…  ab 12 Jahren

zum Trail­er

 

Das Glück­sprinzip

Kann ein ein­fach­es Prinzip die ganze Welt verän­dern?

Wenn einem ein wild­fremder Mann einen brand­neuen Jaguar schenkt, muss doch etwas faul sein an der Sache.
Daran zweifelt der Jour­nal­ist Chan­dler keine Sekunde und fol­gt ein­er geheimnisvollen Spur von guten Tat­en bis nach Las Vegas. Hier ver­sucht der kleine Trevor mit einem ein­fachen Plan die Welt zu verän­dern. Im Rah­men eines Schul­pro­jek­tes für seinen Lehrer Mr. Simon­et (Kevin Spacey) hat er fol­gende These aufgestellt: Wenn jed­er Men­sch drei anderen in ein­er Not­lage hil­ft und diese wiederum drei weit­ere unter­stützten, dann müsste die Welt doch ein ganzes Stück bess­er wer­den. So macht sich Trevor gle­ich daran, seine The­o­rie in die Tat umzuset­zen: Ange­fan­gen bei einem Junkie, den er bei sich zu Hause in der Garage ein­quartiert, bis hin zu sein­er Mut­ter (Helen Hunt), die er nur zu gern mit Mr. Soment verkup­peln möchte…   ab 12 Jahren

zu: Das Glück­sprinzip Schlüs­sel­szenen

 

School of trust

Der Auf­bruch zu den Schulen von Mor­gen

“Schools of Trust” ist ein Film über eine neue Art von Bil­dung.
Zwei junge Män­ner, der eine BWL-Stu­dent, der andere Lehrer begeben, sich auf eine Reise. Ständi­ger Begleit­er sind eine Kam­era und ein Kof­fer voller Fra­gen:
Gibt es Schulen an denen Kinder gerne Ler­nen?
Wie wür­den Ler­norte ausse­hen, an denen die Kinder glück­lich sind und an denen sie die Frei­heit haben ihre natür­liche Neugi­er ungestört zu ent­fal­ten?
Was passiert wenn Kindern Raum gelassen wird, sie selb­st zu sein?

zum Trail­er