Tel: +41 41 467 20 76

Ursprüngliches Spielen — Neue Kurse in Sursee

Urspüngliches Spielen für Kinder.

Am 29. August star­ten wir mit einem Kurs „Ursprüng­li­ches Spiel“ für Kin­der zwi­schen 4 und 12 Jah­ren. In die­sem Kurs wer­den die Kin­der im sorg­sa­men und respekt­vol­len Umgang mit­ein­an­der unter­stützt. Die Arbeit ist kör­per­ori­en­tiert. Gespielt wird auf Mat­ten. Die Kin­der wer­den durch die Lei­te­rin so ange­lei­tet, dass sie im siche­ren Umfeld erfah­ren kön­nen, wie sich der respekt­volle Umgang anfühlt. Die­ser kann fein und lang­sam, aber auch schnell und kraft­voll sein.
Das Ziel die­ses Spiels ist es, Erfah­run­gen zu machen mit einer Art des Kon­takts, der andere nicht ver­letzt.
Das „Ursprüng­li­che Spiel“ (Ori­gi­nal Play ®) wurde über 40 Jah­ren von Fred Donald­son erprobt und erforscht. Seine Erfah­run­gen und Gedan­ken hat er im Buch „Von Her­zen spie­len“ fest­ge­hal­ten.

Der Kurs wird jeweils am Diens­tag im Dojo, Schul­haus Neu­feld in Sur­see durch­ge­führt.

Am 29. August fin­det ein kos­ten­lo­ses Schnup­per­spie­len statt:
15.30 bis 16.00 Uhr oder 16.30 bis 17.00 Uhr.

Kurs­da­ten: 5., 12., 19. und 26. Sep­tem­ber, 17., 24. und 31. Okto­ber,
7., 14. und 28. Novem­ber

Kos­ten:  100.-, wei­tere Kin­der der glei­chen Fami­lie bezah­len 80.-

Lei­tung: Klara Heim-Fei­er­abend,
Ori­gi­nal Play Coach, Kin­der­gärt­ne­rin und Mut­ter von drei Kin­der

Infos und Anmel­dun­gen, auch für das Schnup­per­spie­len:
Spiel­Weise, Klara Heim, Sonn­halde 1, 6212 St. Erhard
klara.heim@bluewin.ch  041 467 20 76  oder  079 546 90 87

2 Comments

  1. Veröffentlich von Elsbeth Hophan am 27. Oktober 2019 um 12:56

    27.10.19
    Ich frage mich ernst­haft, ob sich diese Frau Heim in den letz­ten Jah­ren im Tief­schlaf befun­den hat, oder ob sie und die­ser Ver­ein pro­fes­sio­nelle Hilfe benö­tigt. Was da 20 Minu­ten heute dar­über berich­tet, ist schlicht und ergrei­fend krank, und es ist unfass­bar, dass Sol­ches von unse­ren Behör­den nicht SOFORT!!verboten wird. Sexu­el­ler Miss­brauch bei die­sen obsku­ren Spie­len ist bereits doku­men­tiert und nichts wird dage­gen unter­nom­men. Ich schäme mich für Frau Heim, was tut sie die­sen Kin­dern unge­straft an?????
    Ich habe wäh­rend 20 Jah­ren mit Kin­dern als (Mal­the­ra­peu­tin) gear­bei­tet und weiss, wie sen­si­bel Kin­der­see­len sind. ALSO TUT ENDLICH ETWAS!!!!!!!
    Ich ERWARTE eine Stel­lung­nahme, sollte noch Anstand ihrer­seits vor­han­den sein.

    • Veröffentlich von Klara Heim am 28. Oktober 2019 um 21:40

      Guten Tag Frau Hophan
      Danke für Ihren Kom­men­tar. Selbst­ver­ständ­lich habe ich den Anstand, um Stel­lung zu neh­men zu Ihren sehr def­ti­gen Wor­ten, auf Grund des Arti­kels in 20 Minu­ten vom 26. Okto­ber 2019.

      Ich bin lang­jäh­rige erfah­rene Kin­der­gärt­ne­rin und Mut­ter von drei Kin­dern. Ich bin eine acht­same, ein­fühl­same, auf­rich­tige und kri­ti­sche Per­son, die für die Kin­der auch nur das Beste will. Es geht hier über­haupt nicht darum, per­sön­li­che Gelüste zu stil­len. Ich bin empört über Ihre ver­ur­tei­len­den Unter­stel­lun­gen und Anschul­di­gun­gen. Sie müs­sen sich NICHT für mich schä­men. Ich über­nehme für mich die 100%-ige Ver­ant­wor­tung.
      Ich bin erstaunt, wie Men­schen den Medien so blind­lings alles unge­fil­tert abkau­fen. Ich kann Ihnen mit­tei­len, dass die Ver­fah­ren man­gels Beweise ein­ge­stellt wur­den. Auch spie­len die Kin­der NICHT mit wild­frem­den Erwach­se­nen, auch sind sie nicht alleine mit „uns“. Wel­che Erfah­run­gen haben wohl Sie mit Ori­gi­nal Play gemacht? Es würde mich sehr freuen, wenn Sie Ori­gi­nal Play wenigs­tens ein paar Minu­ten Zeit schen­ken wür­den, um sich ein per­sön­li­ches Bild zu machen.
      Gerne komme ich mit Ihnen ins Gespräch.

Hinterlassen Sie einen Kommentar